Diese schöne Blondine, die jeden Tag an diesem Tramp vorbeikommt, lässt ihn wie keinen anderen den Kiel verbinden. Sie gibt ihm nie einen Cent, und als dieses Arschloch sagt "Lutsch mein Skalpell, Schlampe", geht sie nach Hause und streichelt sich selbst, indem sie sich vorstellt, ihre Eichel zu polieren, bis warmer Saft in ihre Kehle fließt. Sie würde es gegen einen Metallvorhang legen, den Stachel herausnehmen und saugen, saugen, saugen, saugen, saugen, saugen, bis sie durstiger war. Was für eine Schlampe! Als sie sich diese Szene vorstellt, wichst sie sich wie ein Wichser die Schlampe!